Sinnsuche: ohne Pilgern und Esoterik! Wie finde ich neuen Sinn in meinem Leben?

Sinnsuche – Viele Menschen kommen irgendwann an den Punkt, wo sie den Sinn des Leben hinterfragen. Sie suchen mehr oder weniger verzweifelt nach dem Zweck ihrer Existenz. Es geht um Antworten: Was soll ich nun tun? Wo ist mein Platz? War das schon alles? In der Sinnsuche steckt die Chance, das weitere Leben nach den eigenen Vorstellungen und Wünschen zu gestalten.

Sinnsuche – warum?

Immer weiter arbeiten, arbeiten, arbeiten? So weitermachen wie bisher? Was will ich mit meinem restlichen Leben anfangen? Mein Leben hat gar keinen richtigen Sinn! Kennen Sie solche Fragen? Menschen, die an einer Schwelle in Ihrem Leben stehen, beispielsweise durch Jobverlust, Veränderungen bei der Arbeit, im Privaten oder nach einem Schicksalsschlag geraten oft ins Wanken. Sie suchen dann nach dem neuen Sinn, den sie ihrem Leben geben können.

Was ist eigentlich der Sinn des Lebens?

Zumeist wird die Frage nach dem Sinn des Lebens so verstanden, dass nach einem bestimmten Zweck gefragt wird, dem das Leben dienen soll, oder nach einem bestimmten Ziel, das angestrebt werden soll. Genauso kann nach dem Wert, dem Nutzen oder der Bedeutung des Lebens gefragt werden.

Wikipedia

Viele Menschen stellen sich die Frage nach dem Sinn des Lebens nicht im Alltag. Solange, bis die eigene Lebensführung ins Wanken gerät oder fragwürdig wird. Oft kommt es durch Enttäuschungen, Unglücke oder die Anforderungen des Alltags zu einer Sinnkrise. Alles wird in Frage gestellt. Hier gilt es Wege aus der Krise zu finden, um nicht in eine tiefe Traurigkeit oder gar Depression zu rutschen. Sinnkrisen sind schrecklich und schmerzhaft und trotz allem ganz ganz wichtig für die persönliche Entwicklung. Das Leben hat trotz aller Umständen Sinn und Bedeutung. Das gilt es für sich zu entdecken.

Bei Menschen, die bereits ihr Leben erfolgreich gemeistert haben, Karriere gemacht haben, stellt sich die Frage: Was kann ich jetzt mit meiner Zeit machen, das wichtig ist? Es geht also nicht mehr darum, weiter Karriere zu machen sondern etwas Sinnvolles zu tun zu finden. Es geht nicht um einen Job für den Lebensunterhalt sondern um die persönliche Erfüllung. Diese Menschen suchen nach dem MEHR in ihrem Leben, nach Anerkennung im sozialen Umfeld oder nach einer erfüllenden Aufgabe im Leben.

Sinnsuche bringt Klarheit und Richtung

Die Frage nach dem Sinn des Lebens bedeutet Klarheit. Denn nur wenn man weiß, was für einen wichtig oder unwichtig ist, kann man es auch erreichen. Es gibt dem Leben eine Richtung, denn danach suchen wir alle. Zudem lässt sich bei dieser Klarheit, der Sinn des eigenen Lebens nicht mehr so leicht verdrängen. Wenn ich sinnerfüllt lebe, dann tue ich das, was mir als sinnvoll erscheint, was zu mir und meinen Werten und Stärken passt.

Ein als sinnvoll empfundenes Leben hat einen positiven Einfluß auf die persönliche Befindlichkeit. Denn je sinnvoller ein Leben ist, desto mehr Engagement setzt man ein und desto glücklicher ist man. Wir gestalten den Tag aktiv und sind begeistert dabei. Dieser Flow hilft uns, auch mal Schwierigkeiten oder Probleme anzugehen und zu überwinden. Der Sinn des Lebens beeinflusst also unser gesamtes Denken und Handeln.

Wer ein Warum hat, dem ist kein Wie zu schwer.

Nietzsche, Friedrich

Ich bin seit Jahren auch mit meiner persönlichen Sinnsuche beschäftigt. Vor Jahren fiel mir das Buch Das Café am Rande der Welt in die Hand. Mich bewegte schnell die Frage: was ist MEIN Zweck der Existenz? Am Beginn hatte ich überhaupt keine Idee von einer Antwort. Im Laufe der Überlegungen, vielen vielen Fragen und etliche Gespräche später formte sich für mich ein Bild. Es ist eben ein Prozess.

Sinnsuche – wofür?

Zu den wichtigsten Quellen des Lebenssinns zählen sozialen Beziehungen. Jüngere Menschen sehen Sinn zusätzlich in Aktivitäten wie Sport und Hobby, ältere Menschen in Gesundheit und GlaubenDie meisten Menschen erfahren ihren Lebenssinn also durch persönliche Beziehungen und das Finden und Festhalten an klaren Werten.

Die Beschäftigung mit der eigenen Sinnsuche bedeutet, sich selbst noch besser kennenzulernen und sich selbst zu finden. Die oben beschriebene Klarheit erfordert, daß ich mir genau meine Werte, Stärken, Fähigkeiten, Kenntnisse, Wünsche, Bedürfnisse und und und ansehe. Das ist nicht immer einfach.

Die Reflexion über den Lebenssinn ruft Fragen nach Glück, Zufriedenheit, Harmonie auf. Was brauche ich in meinem Leben, dass sich für mich Zufriedenheit einstellt? Was sind genau meine Bedürfnisse? Hierbei ist natürlich wichtig, in welcher Phase des Lebens man sich gerade befindet. Ist es der Neubeginn nach einem Schicksalsschlag oder die Neuorientierung, weil sich im Job etwas verändert. Es macht einen Unterschied in der Intensität der Klärung.

SinnsucheDie Sinnsuche ruft aber auch die Angst vor Veränderungen, also vor der Zukunft hervor. Nicht jeder Mensch ist gleich veränderungsbereit. Diese Veränderungsbereitschaft erfordert Mut. Aber die Frage: was will ich im Leben bringt den Mut, sich auf den Weg zu machen?

Aus meiner Erfahrung weiß ich, daß genau dieser Mut belohnt wird. Wer sich mutig den Fragen und Aufgaben der Sinnsuche stellt, wird reich belohnt durch ein Leben in Ausgeglichenheit und Zufriedenheit. Der Lohn der ganzen Arbeit ist also ein glücklicheres Leben. Wenn das nicht Ansporn genug ist?

Sinnsuche – wie?

Wenn Sie sich jetzt auf Ihre persönliche Sinnsuche begeben, heißt es, daß Sie nun Verantwortung für das eigenes Leben selbst übernehmen. Sie haben die innere Freiheit der Wahl. Genau das macht vielen Menschen Angst. Aber genau, wenn Sie nun den Mut zusammennehmen und sich dem stellen, werden Sie belohnt. Denn persönliches Wachstum ist die Erfüllung des Lebens.

Sinnvoll wird Ihr Leben dann, wenn es Ihrer idealen Wertvorstellung entspricht. Zu entdecken, was Sie leidenschaftlich tun und was für Sie wichtig, also sinnvoll ist, braucht es immer einen Prozess aus der Beantwortung von Fragen, beispielsweise:

  • Womit wollen Sie sich beschäftigen?
  • Womit können Sie die Welt ein bisschen besser machen?
  • Wollen Sie einen Beitrag leisten zu den großen Themen unserer Gesellschaft wie beispielsweise Umwelt, Frieden, Bildung…?
  • Oder suchen Sie Befriedigung im sozialen Bereich?
  • Wo liegen Ihre Bedürfnisse?
  • Wie können Sie achtsam auf Ihre Bedürfnisse eingehen?
  • Wofür wollen Sie sich überhaupt auf Sinnsuche begeben?
  • Was liegt Ihnen?
  • Welche Tätigkeit versetzt Sie heute schon so richtig in den Flow?
  • Bei welcher Aufgabe vergessen Sie Zeit, Raum und sogar Essen?
  • Was können Sie von Ihren vorhandenen Fähigkeiten im “neuen” Leben gebrauchen?
  • Welche Werte möchten Sie leben?
  • Was sind Sie bereit, dafür zu tun?
  • Welchen Preis müssen Sie nun zahlen?
  • Worauf werden Sie zukünftig verzichten?
  • Was brauchen Sie jetzt?

Übung zur Sinnsuche

Sinnsuche

Eine tolle Übung für den Start Ihrer Überlegungen zum Sinn des Lebens habe ich bei Prof. Dr. Tatjana Schnell, Universität Innsbruck gefunden.

Nehmen Sie sich Zeit, vielleicht finden Sie etwas Ruhe durch eine kurze Meditation oder Innehalten und dann starten Sie mit Stift und Zettel:

Denken Sie über Schlüsselerlebnisse in Ihrem Leben nach:

  • Das schönste, besonderste, großartigste Erlebnis meines Lebens war … (Warum?)
  • Ein wichtiger Wendepunkt in meinem Leben, ein Moment, der dazu geführt hat, dass ich mich deutlich verändert habe, war … (Wodurch kam dieser Wendepunkt zustande?)
  • Das schlimmste Erlebnis in meinem Leben war… (Wodurch kamen Sie über diesen Augenblick hinweg?)
  • Die früheste Erfahrung, an die ich mich erinnern kann, ist… (Wie haben Sie sich dabei gefühlt?)

Das Wissen darüber, was Sie in den Flow gebracht hat, wird Ihnen helfen die weiteren Fragen für sich zu beantworten. Denken Sie immer daran, “Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut”. Lassen Sie sich Zeit für den Prozess der Klärung. Bitten Sie Freunde und Bekannte um Hilfe. Fragen Sie beispielsweise nach Ihren Stärken.

Zu guter Letzt:

Wenn Sie trotz intensiver Suche Ihren Sinn des Lebens noch nicht gefunden haben, brauchen Sie vielleicht mal einen Impuls von außen. Solche Blockaden aufzuspüren und zu bearbeiten gelingt fast immer in meiner Beratung zur Sinnsuche.

Foto: https://gratisography.com Leaning on Graffiti Wall Free Photo By Ryan McGuire

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.