Klarheit. Ist Ihnen klar, dass Sie unklar sind?

Klarheit ist ein Wort, was in letzter Zeit viel in meinen Gesprächen mit meinem Umfeld und auch meinen Klienten auftaucht. Vielleicht liegt es daran, dass ich mir in den letzten Monaten intensive Gedanken über mich, meine persönliche und berufliche Ausrichtung gemacht habe. Vielleicht ist es aber auch für viele andere gerade ein wichtiges Thema.

Warum ist Klarheit so wichtig?

Die Gedanken und das Verständnis zum eigenen Sein, seinen Wünschen und zielen spiegeln sich direkt im Handeln wieder. Das bedeutet, dass Ihr Gegenüber: Freunde, Partner, Bekannte oder Kollegen Sie nur verstehen können, wenn Sie klar sind. Der Andere spürt sofort, wenn Sie bei einem Gespräch unsicher sind und zögern. Wenn Sie auf eine Thema angesprochen werden, wo Sie grad sehr unsicher, unklar sind und noch keine persönliche Haltung entwickelt haben, werden Sie sicher nur verhalten antworten können. Das führt oft zu einem schlechten Gefühl in der Magengegend.

Das heißt nicht, dass Sie bei allem immer und sofort klar sein müssen. Es gibt aber viele Themen, wo Sie sicher jetzt für sich Handlungsbedarf finden könnten. Leider scheuen wir uns aber oft erst vor der Klarheit. Denn es bedeutet, sich einem Thema zu stellen. Allein die Auseinandersetzung erfordert Zeit und Mut. Wir werden so manches Mal mit unseren blinden Flecken oder unschönen Seiten an uns konfrontiert. Wer schaut sich diese schon freiwillig an?

Klarheit befreit

Klarheit

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass einem selbst oft nicht klar ist, dass man unklar ist. Schönes Wortspiel! Für einen selbst ist doch alles in Ordnung. Im besten Fall sagt ein guter Freund zu uns,

  • „…da bist Du aber noch ganz schön unklar!“ oder
  • „…da höre ich noch keine klare Position von Dir!“
  • „Was ist denn wirklich Deine Position dazu?“

Sie können sich freuen, das ist ein echter Freund. Warum? Wir selbst sehen die blinden Flecken nicht, daher heißen Sie ja auch blind. 😉 Es ist also gut, wenn wir liebevoll darauf hingewiesen werden. Leider fängt jetzt erst der Schlamassel an. Jetzt sind Sie dran! Nehmen Sie sich Zeit und setzen Sie sich mit dem Thema auseinander. Nein, Sie müssen heute keine Lösung finden. Das ist doch schon mal gut, oder?

Eins garantiere ich Ihnen aber jetzt schon: Wenn Sie sich dem Thema jetzt stellen und eine Lösung finden, die sich gut für Sie anfühlt, werden Sie sich befreit fühlen.

Wie gelangen Sie zu Klarheit?

Im ersten Schritt reicht einfach die Einsicht: Okay, da bin ich unklar! Im nächsten Schritt geht es dann an die Auseinandersetzung. Vielleicht hilft es Ihnen sich irgendwo in Ruhe hinzusetzen und nachzudenken. Andere nutzen Stift und Zettel und schreiben auf, was ihnen dazu durch den Kopf geht. Die Nächsten setzen sich mit einem für Sie richtigen Sparringspartner – Freund, Familie, guten Bekannten oder vielleicht auch mit einem Coach – zusammen und machen sich auf den Weg eine Lösung zu finden.

Ein paar Anregungen für Fragen, die Sie sich stellen können finden Sie hier.

Eins kann ich Ihnen aber aus meiner eigenen Erfahrung garantieren. Wenn Sie sich dem Thema gewidmet haben und jetzt klar sind, wissen Sie, dass sich die Arbeit gelohnt hat. Es ist ein super befreiendes Gefühl und das Grummeln in der Magengegend hört endlich auf. Auch das Kopfkino, eventuell das Grübeln hört endlich auf, es kehrt Ruhe ein.

Wenn Sie das nächste Mal mit jemanden über dieses Thema sprechen, können Sie sich sicher und klar äußern. Das gibt ein ganz wunderbares Gefühl. Einmal für einen selbst und zudem spüren Sie, wie einfach plötzlich das Gespräch mit Ihrem Gegenüber wird.

Und noch etwas sollte Ansporn für Sie sein: Klarheit schafft eine magische Anziehungskraft. Gesprächspartner spüren das und suchen Sie gezielt für einen Austausch zu diesem Thema. Das ist doch ein guter Lohn für den harten Prozess, für die Suche nach Klarheit.

Sind Sie schon klar oder arbeiten Sie noch daran?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen